Herzlich Willkommen

Altmark-Triathlon 2010

-10.Juli 2010: 22.Altmark-Triathlon

zur Ausschreibung (pdf)

zur Anmeldung

 

 

8.05.2010  38.Rennsteiglauf

Der diesjährige 38. Rennsteigsupermarathon (72,7 km) war für Alexander Albrecht das 10. Mal der
Teilnahme und somit ein kleines Jubiläum (6x Marathon und 4x Supermarathon).
Mit 7:13 bei kühlen Temperaturen war es diesmal keine persönliche Bestzeit, jedoch wurde es
dem Motto des Rennsteiglaufes "Mit einem Lächeln ins Ziel" gerecht.
Von ca. 2000 Startern wurde er 68. seiner AK 40 und 239. der Gesamtwertung.
Vielleicht schaffen es die Wasserfreundetriathleten in den nächsten Jahren, gemeinsam in einer
Sportlergruppe diesen wunderschönen Naturlauf zu bestreiten.

 

25.04.2010 Geiseltal-Duathlon

Ein Wettkampf mit vielen Siegen

Am Sonntag den 25. April 2010 fand in Braunsbedra der 8. Geiseltal-Duathlon statt. Wie für viele Athleten,
die an diesem Tag auf einer der vielen Marathon Strecken in Hamburg, Leipzig oder Dresden unterwegs
waren, war es auch für die Athleten beim Duathlon, traumhaftes Wetter. Um 13 Uhr fiel der Startschuss.
Es wurden laufend zwei Runden durch das Stadion des Friedens absolviert, bis es dann auf die vier Runden
Waldstreck ging. Die erste Laufstrecke betrug 6 km. Beim ersten Laufen war für Jenny Frenzel von den
Wasserfreunden Stendal noch nicht recht klar was bei diesem Wettkampf möglich war. Doch beim Wechsel
auf die Radstrecke wusste sie um ihre Stärke und fuhr mit Abstand die beste Radzeit der Frauen in 42:49 min
für 22 km. Auf dem Rad war es zwar sonnig, jedoch auch windig. Viele Athleten fanden die Radstrecke sehr
schwer, doch für Jenny wirkte sie eher beflügelnd. Zwei Runden von 11 km mussten gefahren werden.
In der zweiten Runde hätte der Wettkampf für Jenny fast vorbei sein können, denn die rechte Wade wollte
ihr einen Strich durch die Rechnung machen. Sie musste zwei Krämpfe hintereinander abschütteln,
doch ohne einen Gedanken an den Schmerz zu verlieren, fuhr sie das Rennen souverän und stark weiter.
Beim Wechsel auf die zweite Laufrunde stellte sie schon fest, dass eine gute Platzierung drin war.
Doch durch die Laufrunden durch den Wald war es kaum möglich die Konkurrenz mit deren Platzierungen
genau auszumachen. Nach zwei Runden durch den Wald und einer Stadionrunde war nach 3 km das
Laufen zu Ende und der Wettkampf war nach 1:26:46 h durch den Zieleinlauf im Station geschafft.
Noch völlig benommen und kämpfend mit der Wade überhörte Jenny völlig die Ankündigung über den
Sieg des Lizenzwettkampfes. Erst als die Ergebnislisten ausgehangen wurden, war die Freude riesengroß.
Denn auf einmal wurde sogar klar, dass selbst im Runners Point Duathlon Cup 2010, der aus den
Wettkämpfen „Schlammschlacht Osterburg“, “ Tangermünder- Duathlon“ und „Geiseltal-Duathlon“ besteht,
noch eine gute Patzigen möglich war. Damit hatte sie nicht gerechnet, da sie in Osterburg nicht starten
konnte und somit die Konkurrenz mehr Punkte aufwiesen. Nach einem vierten Platz in Tangermünde am
17. April und mit dem Sieg in Geiseltal war der Abstand zu Marisa Pfeiffer, die in Geiseltal nicht gestartet war,
nun auf nur einen Punkt Abstand geschrumpft. Mit einem dritten Platz im Duathlon Cup,
einem Lizenzwettkampf Sieg und somit sogar mit dem Titel der Landesmeisterin im Duathlon führ Jenny,
die am Morgen noch ohne Erwartungen an den Wettkampf war, überglücklich nach Hause.

6.03.2010 Schlammschlacht Osterburg

Den Einstieg in die Saison der Wasserfreunde bei der Schlammschlacht Osterburg am 6.3.2010 machten
Steffen Kurbjuweit (17. Gesamt, 4. AK) und Alexander Albrecht (6. Gesamt, 2. AK).

Sicherlich werden zum Tangermünder Duathlon im April und Unitriathlon Magdeburg Anfang Juni noch mehr
Sportler teilnehmen.

Am 8. Mai steht auch noch der Rennsteiglauf an....